Touching (from) the heart

Menschen in Ihrer Tiefe berühren ……

In unseren fortlaufenden Workshops, Aus- und Fortbildungen stellt sich JEDEM Teilnehmer die folgende Frage :

Was berühre ich, wenn ich einen Körper berühre?

Einzigartigkeit!
Jeder Mensch ist einzigartig.
Jeder neue Moment in unserem Leben ist einzigartig.
Dies ist keine neue Erkenntnis. Daraus folgt :

Wie gelingt es, diese Wahrheit in meine Berührungen zu integrieren, dass das Innerste dieses Menschen sich einzigartig erkannt fühlt?


Touching (from) the heart beschreibt einen Weg, der direkt das Innerste eines Menschen berührt. Über den Körper, das Wissen, den Verstand und die Technik hinaus – hinein ins Zentrum unseres Seins – einer Art Zustand, der schon i m m e r gegenwärtig war und jederzeit auf Begegnung wartet.

Anfänger und Fortgeschrittene mögen mit ihren Methoden an Grenzen stoßen. Prozesse stagnieren, beim Begleiter oder dem Klienten. Welche Impulse lassen, tiefer liegende Muster erkennen und auflösen? Jede „Flucht in ein mehr“ (z.B. an Techniken oder Handlungen) wird wegführen von inneren Lösungen, die in einem jeden von uns darauf warten, gepflückt zu werden.

Auf – Lösungen sind jederzeit möglich. Sie sind schon vorhanden. Die einzige Frage lautet: Bist Du bereit JA zu sagen, zu dem was ist?

Es braucht nicht mehr.

Gesprächs-, Körpers- oder Faszien- DIALOGE bieten Lösungen.

BERÜHRUNGEN aus der (und in die) Tiefe WIRKEN!

Touching (from) the heart
Wir schulen bewusste tiefe Faszien-Berührungen. Diese kommunizieren direkt mit dem Nervensystem – und nähren und integrieren bewusst/unterbewusst die GANZHEIT der Berührten.

Berührungen bieten relevante Chancen sich selbst und andere Menschen neu, d.h. bewusster wahr- und anzunehmen. Sie verdeutlichen unsere Verbindung zu unserer Umwelt, erhöhen unsere Wahrnehmungsfähigkeit, erweitern unser Spür-Bewusstsein und stimulieren unser HERZ und Gehirn.

Jeder Mensch ist in der Lage, Berührungen in ihren unterschiedlichen Bedeutungen und Qualitäten wahrzunehmen und zu geben. Dies ist der Intelligenz unserer Haut geschuldet, worüber noch extra zu berichten sein wird.

Die nächsten Workshops und Fortbildungen:

21. – 23. Februar in München
29. Februar – 01. März in Männedorf/Zürich
07. – 08. März in München
04. – 05. April in Thun
17. – 19. April in Lützelflüh
25. – 26. April in München
30. April – 03. Mai in Thun
21. – 24. Mai in München