Faszien können heilen oder verfilzen/versteifen – d.h. Menschen können gesunden oder verfilzen/versteifen

Robert Schleip verdeutlicht die Wichtigkeit der regelmäßigen Stimulation der Faszie, damit diese nicht versteift oder verfilzt.

Unsere Faszien können sich so versteifen, dass sie Muskel- und Nervengewebe einquetschen. Dies geschieht z.B. durch Bewegungsmangel, welcher zu einem Funktionsverlust und einem Wuchern der Bindegewebs-Strukturen führen kann.

Die Faszien setzen sich zusammen aus Fibroblasten (Zellen des Bindegewebes) und der sie umgebenden Matrix. Die Fibroblasten produzieren Kollagenfasern, aus der die Matrix zum größten Teil besteht.

Diese Kollagenproduktion kann heilend wirken (z.B. beim Wundverschluß) oder bei einer Überproduktion lässt es die Faszien verfilzen. Dies geschieht u.a. bei Bewegungsmangel.

Faszienverklebt

Die rechte Bildseite zeigt einen Unterarm, der drei Wochen eingegipst war.

Bewegung ist nötig um das Fasziennetzwerk aufrecht zu erhalten.